Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aktuelles

 
06/12/2017
Santa Lucia
In Schweden feiern die Menschen im dunklen Dezember traditionell das Fest der Lichterkönigin: Santa Lucia. Auch unsere Kinder kleiden sich am 14.12. ganz in weiß und besuchen die alten Menschen im Haus Ledenhof. Festlich leuchtend ziehen wir singend durch das Haus. 
 
18/10/2017
Laterne, Laterne...
Bald feiern wir wieder unser Laternenfest. Am 10. November laufen wir mit unseren im Kindergarten selbstgebastelten Laternen um die Katharinenkirche und verwöhnen uns im Anschluss mit leckeren Würstchen, Kakao und Glühwein. Vielen lieben Dank an das Altenheim Haus Ledenhof, die uns auch in diesem Jahr eingeladen haben, dort zusammen zu kommen.
 
06/06/2017
Abschlussfahrt der Vorschulkinder
Alle Jahre wieder und der Höhepunkt der Kindergartenzeit - die Vorschulkinder übernachten in Venne! Dort besuchen wir Hexe Knickebein und toben durch Wald und Wiesen. Am Freitag geht es endlich los, wir können es kaum erwarten, loszufahren!
Unser herzlichster Dank geht an Familie Ellermann, die uns seit über 20 Jahre beherbergt!
 
17/05/2017 
Sommerfest des Kindergartens
Am Samstag ist es soweit! Wir feiern unser Sommerfest im Vereinsheim "Die Scholle" im Kleingartenverein Deutsche Scholle. Neben einer lustigen Spaßolympiade erwartet uns ein leckeres Buffet, zu dem jeder etwas beisteuert. Wir freuen uns auf einen super Nachmittag bei hoffentlich sonnigem Wetter!
 
28/03/2017
Manege frei für Zirkus Schlief
Die Große Gruppe hat sich in den letzten Wochen intensiv mit dem Thema "Zirkus" beschäftigt. Dabei entstand die Idee, selbst eine Zirkusshow auf die Beine zu stellen. Es wurde geprobt und geprobt und dann war es endlich so weit: am 14. März führten wir unseren Kindergartenzirkus Schlief den Bewohnern des Altenheims Haus Ledenhof vor. Die Kinder verwandelten sich in Pferde, Elefanten und Raubtiere, begeisterten als Schlangenbändigerin, Clowns und Zauberer oder präsentierten sich als Akrobaten und Seiltänzer. Außerdem bezauberten sie die Zuschauer mit Kunststücken in Rhönrädern, Fahren auf Inlinern und tanzten mit Rhythmikbändern. Und weil die Kinder Zirkusluft geschnuppert und richtig Spaß an der Sache haben, dürfen sie am 28. März nochmal in die Manege: in der Montessori-Schule in Osnabrück. 
 

Die Kindergartenzeit

Zur optimalen individuellen Betreuung und Förderung der Kinder ist die Kindergartenzeit bei uns in zwei Gruppen eingeteilt:

In der "Kleinen Gruppe" werden 18 Kinder im Alter von 3 – 4 Jahren und in der "Großen Gruppe" 22 Kinder im Alter von 4 Jahren bis zum Schulanfang betreut.

Ziel unseres Kindergartens ist die individuelle Förderung des Kindes in der Gruppe. Wir orientieren uns dabei an den Vorgaben des Orientierungsplans für Bildung und Erziehung des Niedersächsischen Kultusministeriums. So möchten wir unter anderem auch die allgemeinen Voraussetzungen für das spätere Lernen in der Schule schaffen, also z.B. Konzentrationsfähigkeit und Ausdauer der Kinder fördern.

Das heißt jedoch nicht, dass wir Ziele, Inhalte und Methoden unserer Erziehung nur auf Anforderungen der Schule ausrichten. Vielmehr wollen wir dem Kind schwerpunktmäßig bei der Bewältigung seiner gegenwärtigen Lebenssituation helfen, ihm Möglichkeiten zum Erkennen von Lebenszusammenhängen geben und ihm damit Hilfen geben zur Bewältigung künftiger Lebenssituationen.

Daraus ergeben sich für uns folgende Teilziele:

  • Wir wollen das Selbstvertrauen und die Lernfreunde der   Kinder stärken und ihre Freude am Entdecken und Experimentieren unterstützen.
  • Gemeinsam mit den Eltern möchten wir Voraussetzungen dafür schaffen, dass das Kind sein Selbstbewusstsein entwickelt und stabilisiert.
  • Wir wollen den Kindern Möglichkeiten geben, Kenntnisse über ihre Umwelt zu erwerben und zu lernen, diese anzuwenden, um sich mehr und mehr in ihrem Leben zurechtzufinden. In Verbindung damit vollzieht sich dann zugleich für die Kinder eine umfassende Begriffsbildung.
  • Wir wollen die Voraussetzung schaffen, dass die Kinder schrittweise im Zusammenwirken mit der personellen Umwelt Bereitschaft zur Kommunikation entwickeln.
  • Wir möchten den Kindern die Möglichkeit geben, vielfältige Kontakte zu knüpfen, dabei unterschiedliche Verhaltensweisen, Situationen und Probleme zu erleben, ihre eigenen Rollen innerhalb der Gruppe erfahren und den anderen Menschen zu akzeptieren.
  • Voraussetzungen für das Selbstvertrauen, das Umweltverständnis und die Bereitschaft zur Kommunikation ist, dass die Kinder die ihnen gegebenen Ausdrucksmöglichkeiten kennen, und sie in Worten, Bildern, Lauten und Bewegungen anwenden können. Deshalb wollen wir den Kindern helfen, ihre Ausdrucksmöglichkeiten zu erweitern.