Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aktuelles

 
22/06/2018
Sommerfest im Haus Ledenhof
Zusammen mit den Bewohnern des Altenpflegeheims Haus Ledenhof haben wir seit Januar 50 Bilder im Format 100x100 cm gestaltet und bemalt. Mit Unterstützung des Hausmeisters und eines Kindergartenvaters wurden unsere Kunstwerke per Hubwagen an der zur Stadt sichtbaren Giebelwand des Altenheims zu einem Gesamtbild montiert.
Am 22. Juni war es dann soweit: die feierliche Übergabe der künstlerisch gestalteten Hauswand - inkl. musikalischer Unterstützung von Svenja Niepel - im Rahmen des Sommerfests. Auf der Versteigerung, auf der mehrere Bilder der Gartenlandschaft verkauft wurden, ging es lebhaft her. Wir freuen uns  über den stattlichen Erlös und gehen nun gemeinsam mit Klein und Groß in die Planung, wohin das Geld fließen soll.
Das krönende Highlight war ganz sicher das vom Altenheim-Koch und seinem Team zubereitete Gartenbuffet. Die Praktikanten des Ratsgymnasiums kreierten die alkoholfreien Cocktails und wir Eltern der Kindergartenkinder übernahmen die Getränkehütte. Danke an alle! 
 
Weitere Termine
Bis zu den Sommerferien haben wir noch sehr viel vor:
 
Wir freuen uns jetzt schon auf den Besuch des Arche Hofes Broxten in Venne. Die Rinder, Schweine, Schafe, Enten, Kaninchen und viele andere Tiere warten schon auf uns! Dank des Fördervereins werden wir mit dem Bus dorthin chauffiert. 
 
Im Mai haben wir das Hoppla nur für uns! Einen ganzen Vormittag lang dürfen wir - und nur wir - uns in der Frank und seine Freunde Spielarena vergnügen!
 
Außerdem besuchen wir Familie Ellermann in Venne und checken schon mal die Lage, wo die Vorschulkinder auch dieses Jahr wieder zum Abschluss ihrer Kindergartenzeit übernachten werden!
 
Wir zählen bereits die Tage, denn alle Kinder dürfen mit zum Eseltrekking. Auch dieses Erlebnis bezahlt der Förderverein - dankeschön dafür! Wir treffen uns mit Yvonne Kaufmann von Pinu`u und ihren tierischen Mitarbeitern. Gemeinsam bereiten wir unseren Ausflug vor, putzen die Esel, satteln, bepacken sie mit Proviant und wandern so durch das schöne Nettetal. 
 
Anfang Juni ist es für die Vorschulkinder endlich soweit: Die Abschlussübernachtung in Venne steht an! Am nächsten Tag, wenn die Eltern und Geschwister zum gemeinsamen Mittagessen dorthin kommen, sind die Kinder irgendwie alle ein Stückchen gewachsen... ;-)
 
Wir sind also viel unterwegs - nicht zu vergessen unsere Ausflüge zu den anderen Kindergartenkindern, denn wir besuchen uns sehr gerne gegenseitig zu Hause. 
 
 
"Kleine Gruppe"

Besonders wichtig erscheint uns, dass sich die Kinder im Kindergarten geborgen und angenommen fühlen. Deshalb haben wir für die Drei- und Vierjährigen die "Kleine Gruppe" eingerichtet, die mit nur 18 Kindern besetzt ist.

Wir möchten so den Kindern den Übergang vom Elternhaus zum Kindergarten erleichtern. Die Eingewöhnungszeit richtet sich individuell nach den Bedürfnissen Ihres Kindes.

Der Tag im Kindergarten beginnt mit einer Freispielphase, in der auch kreative Angebote stattfinden können. In einem gemeinsamen Morgenkreis werden anschließend mit den Kindern gemeinsam Lieder gesungen oder Bewegungs- oder Fingerspiele gespielt. Auch aktuelle Ereignisse aus der Lebenswelt der Kinder finden hier ihren Raum. Nach dem Händewaschen findet das gemeinsame Frühstück statt. Anschließend erfolgt die zweite Phase des Freispiels, in der wir auch geplante und zum Thema passende Aktivitäten durchführen.

Ein gemeinsamer Stuhlkreis mit jeweils unterschiedlichen Inhalten rundet den Vormittag in der Gruppe ab, bevor wir gemeinsam mit den Kindern in die Außenanlage des Kindergartens gehen.

Einmal in der Woche besucht eine Musikpädagogin die Kinder der "Kleinen Gruppe". Dieses Angebot wird auch in der "Großen Gruppe" fortgesetzt.

Nähere Informationen zu diesem Angebot entnehmen Sie bitte den Informationen Musikalische Früherziehung, welche Sie im Menü "Großen Gruppe" finden.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?